vendredi 28 octobre 2016

Über den Gartenzaun: Sanierungsstau an deutschen Schulen (Welt N24)

Richard lädt uns ein, diesen Artikel zu lesen, der auf der Internet-Seite "Welt N24" erschienen ist. Zum vollständigen Artikel folgen Sie einfach diesem Link.

Für Schulruinen will keiner Verantwortung tragen

U. Exner, F. Peters u. Th. Vitzthum

Zusammenfassung:
Der Sanierungsstau an deutschen Schulen liegt laut KfW bei rund 34 Milliarden Euro.
Alle politischen Ebenen machen sich dafür gegenseitig verantwortlich. Schuld sind auch explodierende Sozialausgaben.
Die Bundesländer nutzen teilweise Geld vom Bund nur unzureichend. Direkt darf sich Berlin nicht beteiligen.
Warum das wichtig ist:

Laut Experten ist es absolut entscheidend in welcher Umgebung Schüler lernen. Der Raum gilt als dritter Pädagoge neben Lehrern und Mitschülern.



"Lange bevor die heimische Flora im Unterricht behandelt wurde, wusste Karin Retzkes älteste Tochter, was ein Knöterich ist. Im quadratischen Ergänzungsgebäude neben dem 116 Jahre alten Klinkerbau der Alt-Lankwitzer Schule im Berliner Süden wucherte er nämlich jahrelang zwischen Boden und Wand in den Klassenraum. Das Gewächs vertrug das schulische Mikroklima besser als die mal verfrorenen, mal schweißnassen Schüler. Denn an den Heizungen fehlten die Thermostate – in den Räumen herrschte entweder Hitze oder Eiseskälte. ... (weiter)"

Aucun commentaire:

Enregistrer un commentaire